EC Riedsee erringt Sieg gegen den HC Torpedo Feldkirch in einem hart umkämpften Spiel

Am Freitag, den 5. Januar 2024, trat der EC Riedsee im heimischen Stadion in Hard gegen den HC Torpedo Feldkirch an. In einem teilweise etwas trägen Spiel zeigte der EC Riedsee Charakter und gewann mit 4:1.

Die Partie begann nicht ideal für den EC Riedsee, der bereits früh in der 5. Minute durch ein Tor von M. Dünser des HC Torpedo Feldkirch in Rückstand geriet. Die Vorarbeit leisteten P. Eulenhaupt und M. Mühlmann. Dieser frühe Rückschlag schien jedoch den Kampfgeist des EC Riedsee zu wecken.

Nur wenige Minuten später gelang Mike Wilhelm der Ausgleich, auf Vorlage von Kenny Wolff. Diese schnelle Reaktion zeigte die Entschlossenheit des EC Riedsee an diesem Abend. Jan Heckenberger brachte das Team mit einem weiteren Treffer in Führung, bevor Kenny Wolff die Führung auf 3:1 ausbaute.

Trotz der klaren Führung blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Der HC Torpedo Feldkirch zeigte sich vor allem über Konter gefährlich, aber der EC Riedsee hielt gut dagegen. Die Chancenverwertung des EC Riedsee hätte effizienter sein können, doch das Team blieb konzentriert.

Das Empty-Net-Goal durch Mike Wilhelm in den letzten Sekunden des Spiels, erneut assistiert von Kenny Wolff, besiegelte den 4:1-Endstand.

Die beiden Strafzeiten gegen das Heimteam hätten problematisch werden können, doch der EC Riedsee meisterte auch diese Herausforderungen souverän.

Mit diesem Sieg verbessert der EC Riedsee seine Position in der Tabelle und belegt nun den zweiten Platz. Das Team zeigte erneut seine Stärke und seinen Teamgeist und bewies, dass es auch unter Druck bestehen kann.

Das nächste Spiel des EC Riedsee findet am Sonntag, den 7. Januar 2024, in Rankweil gegen den HC Walter Buaba Rankweil 2 statt. Nach diesem beeindruckenden Sieg wird der EC Riedsee bestrebt sein, seinen Lauf fortzusetzen und sich die Tabellenspitze zu erobern.

Weitere News